Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Samstag, 15. Dezember 2018
Ich will zu Gott rufen, und der HERR wird mir helfen.
Jesus spricht: Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er?s euch geben.

 

 

Aktuelles

Wer kommt mit? Freudige Sänger und Begleiter sind willkommen!

… in den Tagen vom 11.12. - 15.12.18 zwischen 16:00 und 18:00 Uhr wollen wir als Gemeinde zusammen mit der Mädelschar und den Konfirmanden ältere und kranke Menschen in unserer Kirchgemeinde mit Advents- und Weihnachts-liedern erfreuen.

 

Und wenn von Ihnen als älteren Gemeindegliedern jemand solchen Besuch sich wünschen würde, dann lassen Sie uns das gern schrift-lich mit Namen und Adresse im Pfarramt wissen!

soll mit Beginn des neuen Kirchenjahres am 1.Advent unse-rem Gottesdienst mehr Vielfalt verleihen. Auch neue Wochen-lieder wird es geben.

Das verbirgt sich hinter dem Begriff Neue „Perikopenord-nung“. Das aus dem Griechischen stammende Wort Perikope heißt übersetzt „rings umhauenes Stück“ oder auch „herausge-hauenes Stück“. Was ist damit gemeint? Der Bibeltext, über den am Sonn – und Festtag gepredigt wird.

Diese Ordnung ist in der Evangelischen Kirche Deutschland festgelegt, zuletzt 1978, steht aber in einer Tradition, die weit vor die Reformationszeit in das frühe Mittelalter zurückreicht.

Sie gliedert sich in sechs Reihen, d.h. in den Zyklus von sechs aufeinanderfolgenden Kirchenjahren, nach denen dann erst wieder über die gleichen Texte gepredigt wird. Sie ordnet nicht nur die Lese - und Predigttexte, sondern auch die Wochensprüche, -lieder und - psalmen. Nach einem längeren Revisionsprozess mit einer Erprobungsphase in den Gemeinden ist nun neu, dass statt nur einem Sechstel der Texte künftig ein Drittel aus dem Alten Testament stam-men wird. Hinzukommen Psalmen als Predigttexte wie auch mehr Bibelausschnitte, die die Lebenssituation von Frauen betrachten bzw. noch stärker den Bezug zu heutigen Lebensfragen schaffen. Dagegen wurden neutestamentliche Texte aus den Briefen, der Apostelgeschichte und der Offenbarung des Johan-nes herausgenommen. Es gibt 32 neue Wochenlieder, die neben den neu zuge-schnittenen Wochenpsalmen in einem kleinen Ergänzungsheft zum Evangeli-schen Gesangbuch erscheinen.

Und noch etwas ist neu: Im Kirchenjahr endet künftig die Weihnachtszeit stabil mit der Woche, in die der 2. Februar („Lichtmess“) fällt. Von da an werden die Sonntage bis zur Passionszeit gezählt.


Das neue Lektionar und das Ergänzungsheft zum Gesangbuch wurden am 1.Advent eingeführt.

ein großer DANK allen, die ehrenamtlich in unserer Gemeinde mittun! Schön, dass so viele sich einbringen und mit ihren Gaben Gemeindeleben mit gestalten. Sollten Sie noch nicht ihren Platz gefunden oder noch „freie Spitzen“ und Ideen haben, dann bitte sprechen Sie ihre Pfarrerin oder auch unsere Kirchenvorsteher an. Wer mittut und sich verschenkt, empfängt Segen.

Die Weisen sind aufgebrochen, einem Stern zu folgen. Sie nehmen uns mit. Sind Sie dabei?
Wir glauben, dass dieser Stern immer noch leuchtet.


Wir wünschen Ihnen helle, warme Tage des Advent, der Weihnacht und im neuen Jahr, verheißungsvoll und voller Klarheit,

Ihre Kirchenvorsteher, Mitarbeiter
und Pfarrerin Mechthild Glöckner

… an den Adventssamstagen jeweils ab 17.30 Uhr auf dem Knochen
… am Dienstag, 04.12.2018, 18.30 Uhr in Spinnerei
… am Samstag, 08.12.2018,14.15 Uhr beim Pyramidenfest
… am Dienstag, 11.12.2018, 18:30 Uhr, bei Fam. Jens Meiwald (Zschopauer Str. 15)
… am Dienstag, 18.12.2017, 18:30 Uhr, bei Fam. Gerd Stellmacher (Am Kraftberg 41)

Hauptsache gesund?!
Eltern stärken – Kinder fördern

Ein gesundes Umfeld und das eigene Gesundheitsempfinden sind für ein gutes familiäres Zusammenleben von großer Bedeutung. Dabei gilt es, die unterschiedlichen Familien- und Lebensformen zu berücksichtigen und in den wechselnden Lebensphasen Begleitung und Unterstützung anzubieten.

Mit den Spenden der Haus- und Straßensammlung werden unterschiedliche Angebote in Familienzentren und interdisziplinären Frühförderstellen der Diakonie Sachsen gefördert. Die niedrigschwelligen Bildungs- und Beratungsangebote sollen Familien darin stärken, gewonnene und wiederentdeckte Fähigkeiten und Gesundheitserfolge in den Familienalltag einzubringen und langfristig zu leben. Themen sind dabei Bewegung und Ernährung, Medienverhalten, Zahngesundheit, aber auch Zeitmanagement und Beziehungsgestaltung. Eltern erhalten die Möglichkeit, in Austausch zu treten und Netzwerke zu bilden, Erfahrungen zu teilen, Probleme und Herausforderungen mit anderen zu besprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

Die Kosten für diese Angebote werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen, weshalb die Einrichtungen auf unsere finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, Familien ein gesundes Zusammenleben zu ermöglichen!

Neben den klassischen Spendenbüchsen ist dies auch als Online-Spende auf dieser Internetseite möglich. www.diakonie-sachsen.de