Der Kirchenvorstand informiert:

Auf Veranlassen der Kirchenleitung, nach langwährenden gemeinsamen Überlegungen im Strukturausschuss, nach Gesprächen in den Kirchenvorständen und mit den betreffenden Gemeinden beschlossen die Kirchenvorstände in der weiteren Greifensteinregion, ab dem 1.Januar 2020 ein Schwesterkirchverhältnis zu bilden.
Zu diesem gehören:

  • Ev.-Luth. St.Niklaskirchgemeinde Ehrenfriedersdorf mit Schönfeld
  • Ev.-Luth. Kirchgemeinde Gelenau
  • Ev.-Luth. Kirchgemeinde Zum Heiligen Kreuz Herold
  • Ev.-Luth. Kreuzkirchgemeinde Jahnsbach
  • Ev.-Luth. St Annenkirchgemeinde Thum

Nun gilt es – auch unter personellen Veränderungen - dieses Schwesterkirchverhältnis zu gestalten. Ein Weg zwischen Beständigkeit und Veränderung. Die Wahl des Strukturmodells zeigt, dass den Kirchenvorständen an der Gemeinde und Kirche vor Ort -gelegen ist, aber auch eine gute Zusammenarbeit in unserer Region gelingen möge.

Gemeinsam leben wir als Kirche Jesu Christi, verbunden im Glauben an den Gott des Lebens und in der Hoffnung schon himmelweit. Warum sollten wir diesen Glauben nicht miteinander teilen und zusammen in unsere Orte hineintragen?

Der Kirchenvorstand und Pfrn. M.Glöckner